Hilfsnavigation


Kontakt
Stadt Norden
Am Markt 15
26506 Norden

Tel. 04931/923-0
Fax 04931/923-456

E-Mail: stadt@norden.de 
Bürgermeister
Bürgermeister
Heiko Schmelzle
Am Markt 15
26506 Norden

Tel. 04931/923-236
Fax 04931/923-463

E-Mail: heiko.schmelzle@norden.de 
Martini-Singen im Rathaus
Auch die Stadtverwaltung unterstützt den alten Brauch des Martini-Singens.
Eindrücke vom Martini-Singen im Norder Rathaus
Tipp
Deutscher Städtetag: www.staedtetag.de
Deutscher Städte- und Gemeindebund: www.dstgb.de
KGSt - Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung: www.kgst.de
Niedersächsischer Städtetag: www.nst.de

Öffentliche Ausschreibung der Stadtentwässerung Norden: Erd- und Kanalbauarbeiten Gewerbestraße in Norden


X Öffentliche Ausschreibung
   
Öffentlicher Teilnahmewettbewerb vor Beschränkter Ausschreibung (VOB/A § 12)

 

a) Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer sowie E-Mailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle): 
   
Technische Dienste Norden -Stadtentwässerung -, Am Markt 41, 26506 Norden, Tel: 04931/923-0, Fax: 04931/923-457

b) Gewähltes Vergabeverfahren:
   
Öffentliche Ausschreibung gemäß VOB/A

c) Gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:
   
nicht zugelassen

d) Art des Auftrags:
   
Ausführung von Bauleistungen nach VOB

e) Ort der Ausführung:
   
Norden, Gewerbestraße,  

f) Art und Umfang der Leistung:
   
Erd- und Kanalbauarbeiten; 400 m Betonrohr DN 300 bis DN 600; 7 Betonschächte DN 1000; 140 m Rohr PEHD DN 200; 3
   Schächte PEHD DN 1000; 180 m Rohr PP DN 150; 500 m² Tragdeckschicht als Rohrgrabenoberfläche

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:
   
nein

h) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglich-
    ­keit, Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzureichen:
   
nein

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistung beendet werden soll oder die Dauer des Bauleistungsauftrages; sofern möglich,
   Zeitpunkt, zu dem die Bauleistung begonnen werden muss:
   
Ausführungszeitraum: Januar 2018 bis Juli 2018

j) Gegebenenfalls Angaben nach § 8 Abs. 2 Nr. 3 VOB/A zur Zulässigkeit von Nebenangeboten:
  
Nebenangebote sind nicht zugelassen.

k) Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche
    Unterlagen angefordert und eingesehen werden können:
   
Technische Dienste Norden - Stadtentwässerung Norden -, Am Markt 41, 26506 Norden, Zimmer 3, Tel.: 04931/923-363

l) Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrages, der für die Unterlagen zu entrichten ist:
   
Die Angebotsunterlagen können gegen Zahlung einer Schutzgebühr in Höhe von 30,00 €, die nicht erstattet wird, schriftlich
   angefordert werden.
   Der Anforderung ist der Einzahlungsbeleg (Bankverbindung: Sparkasse Aurich-Norden; BLZ: 283 500 00; Kto.-Nr. 9225) mit
   dem Verwendungszweck: „Sanierung RWK und SWK Gewerbestraße-Nordteil“ beizufügen. Verrechnungsschecks werden
   nicht angenommen.

m) (bei Teilnahmeantrag:) Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift an die diese Anträge zu richten sind,
    Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden:
   
entfällt

n) Frist für den Eingang der Angebote:
   
Donnerstag, 16.11.2017, 11.00 Uhr

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:
    siehe unter q)

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:
    deutsch

q) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend
    sein dürfen:
   
Donnerstag, 16.11.2017, 11.00 Uhr,

   
Technische Dienste Norden 
   Stadtentwässerung Norden
  
Am Markt 41
   
26506 Norden
   
Zimmer 3

   
Es dürfen nur Bieter und deren Bevollmächtigte anwesend sein.

r) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:
  
Sicherheitsleistungen gem. VOB/A § 9c Abs. 2.

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie
   enthalten sind:
   
Zahlungsbedingungen gem. VOB

t) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss:
  
selbstschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters:
   
Die Vergabe der Arbeiten erfolgt nur an Bieter, die die Fachkunde, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit gem. VOB/A § 6a
    nachweisen können. Unternehmen, die nicht im Präqualifikationsverzeichnis geführt werden, haben zum Nachweis der
    Eignung mit dem Angebot das Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Auf Verlangen sind die
    Eigenerklärungen durch Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Dies muss dann innerhalb von 6
    Kalendertagen nach Aufforderung durch den Auftraggeber erfolgen. Nachweise dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.
   
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist die Eignung für die Nachunternehmer ebenfalls in der vorgenannten Form zu
    erbringen.
   
Die Erklärung nach §4 Abs.1 NTVergG ist mit dem Angebot abzugeben.

v) Zuschlagsfrist:
  
Ende der Zuschlagsfrist: 21.12.2017

w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen
    Vergabebestimmungen wenden kann:
   
Kommunalaufsicht, Landkreis Aurich, Fischteichweg 7 – 13, 26603 Aurich