Hilfsnavigation


Norder Stadtlied
Das Norder Stadtlied wird gesungen vom Männergesangsverein:

Zum Liedtext
Stiftungen
Die Bürgerstiftung Norden fördert verschiedene gemeinnützige Zwecke im Altkreis Norden. Die Dr. Frerichs-Stiftung unterstützt bedürftige Schülerinnen und Schüler des Ulrichsgymnasiums während des Universitätsstudiums.

Mehr zu den Stiftungen
Ludgerikirche Norden
Mehr zur größten und bedeutendsten mittelalterlichen Kirche Ostfrieslands.
Berühmt in der ganzen Welt: die Arp-Schnitger-Orgel der Ludgerikirche

Ludgerikirche zu Norden
Landkreis Aurich
Norden gehört zum Landkreis Aurich. Der sogenannte Insel- und Küstenkreis Aurich erstreckt sich mit seiner Küstenlinie von über 70 km auf 1.287,31 qkm

Mehr zum Landkreis
Online-Wörterbuch Plattdeutsch-Hochdeutsch
Die Ostfriesische Landschaft hat ein Online-Wörterbuch Plattdeutsch-Hochdeutsch herausgegeben. Es enthält über 45000 Datensätze inklusive zahlreicher Tonbeispiele zur korrekten Aussprache und kann unter www.platt-wb.de abgerufen werden.

Nähere Informationen zum Online-Wörterbuch

Norden stellt sich vor

Karte NordenStadt Norden
Am Markt 15
26506 Norden

Telefon: 04931/923-0
Telefax: 04931/923-456

E-Mail: stadt@norden.de
Internet: www.norden.de


Einwohner: 25.117
(Stand: 30.12.2015, Nds. Landesamt für Statistik)

Fläche in km²:
106,27

Höchste Erhebung:
9,7 m über NN

Geografische Lage:
7° 12‘ östliche Lage / 53° 35‘ nördliche Breite

Ortsteile:
10


Bundesland: Niedersachsen
Kreis: Aurich
Autokennzeichen: AUR und NOR


Autobahnen: A 31, Abfahrt Norddeich, circa 35 km
Bundestraßen: B 72, B 210


Bahnhöfe: Norden Hbf, Norddeich, Norddeich Mole
Güterbahnhof: Leer


Regionaler Flughafen: Norden-Norddeich
Flughafen: Bremen
Seehafen: Emden


Entfernungen: Oldenburg (120 km), Bremen (180 km), Hamburg (275 km), Münster (270 km), Oberhausen (285 km)

Vorgelagerte Inseln: Juist und Norderney


Allgemeines:
Eine der ältesten Städte Ostfriesland (erste urkundliche Erwähnung 1255). Vor der Kreisreform war Norden Sitz des Landkreises Norden (bis zum 31.07.1977). Seit dem 24.06.2010 ist Norden-Norddeich staatlich anerkanntes Nordseeheilbad.


Sehenswürdigkeiten:
6,678 ha großer baumbestandener Marktplatz (Sehenswertes «Rund um den Marktplatz«), Ludgeri-Kirche mit der berühmten Arp-Schnitger-Orgel, vielfältiges Angebot an Museen (Automobil- und Spielzeugmuseum, Seehundstation Nationalparkhaus, Waloseum...), Fußgängerzone, Fischkutterflotte und vieles mehr.


Sport- und Freizeitangebote: 
Erlebnisbad Ocean-Wave mit Meerwasser-Wellenbecken, Wattwandern, Swingolfplatz (9-Loch-Anlage, 6 ha), Radfahren über ein ausgedehntes Radwandernetz, Boßeln und Klootschießen, Abenteuer Golfpark, Museumseisenbahn, Drachenwiese, Reithallen, Tennisplätze, Wassersport, Kinderspielhaus, Yachthafen, Kino, Orgelkonzerte, Ausstellungen, Stadtbibliothek, ein breites Angebot an Sport-, Kultur- und Freizeitvereinen.


Tourismus:
Nordsee, Nationalpark Wattenmeer, Sandstrand, Nordseeheilbad Norden-Norddeich, circa 1,4 Millionen Übernachtungen pro Saison, Ferienhäuser, Hotelzimmer, Ferienwohnungen, Campingplatz...

... alle Informationen zu Urlaub, Übernachtung, Prospekten und Freizeitgestaltung erhalten Sie auf der Internetseite der Kurverwaltung: www.norddeich.de .


Wirtschaftsschwerpunkte:

  • Norden ist Mittelzentrum in Ostfriesland.
  • Gewerbegebiet „Gewerbe- und Dienstleistungspark Leegemoor“ mit rund 90 Unternehmen aus den Bereichen Industrie- und Etikettendruck, Metallverarbeitung, Maschinenbau, Funk- und Schaltgerätetechnik und vielen weiteren Bereichen
  • Norden ist Standortsitz mehrerer Behörden (Bundesagentur für Arbeit, NLKWN, Katasteramt, Finanzamt, Niedersachsen Ports, Staatliches Fischereiamt und mehr)
  • Teeverarbeitung,
  • Landwirtschaft,
  • Tourismus,
  • Dienstleistungen

 

Text: Online-Redaktion
Eingestellt: 30. Juli 2010
Letzte Änderung: 14. Oktober 2015