Hilfsnavigation

Registrierung von Hunden und Katzen

HundDer Fachdienst 2.1 Bürgerdienste und Sicherheit rät den Tierbesitzern zur Registrierung Ihrer Katze beziehungsweise Hund, um Ihren Liebling bei einem Verlust so schnell wie möglich zurückzubekommen.

Ablauf der Registrierung:

So werden zum Beispiel auch alle Tiere des Tierheims gechipt, das heisst mit einer Kenn-Nummer versehen (dies ist auch beim Tierarzt möglich). Der Chip, der diese Nummer enthält, befindet sich seitlich am Hals des Tieres unter der Haut. Wenn ein Tier vermittelt wird, das heisst einen neuen Besitzer bekommt, wird Name und Adresse dieser Person zusammen mit der Kenn-Nummer des Chips vom Tierheim/ Tierarzt aus Tasso e. V. (Haustierzentralregister für die Bundesrepublik Deutschland) mitgeteilt und dort gespeichert. Tasso sendet dann notwendige Unterlagen an den neuen Besitzer (Tierausweis und entsprechende Kennmarken).

Geht so ein Tier nun einmal "verloren", kann der Finder oder das Fundbüro das Tier zu jedem Tierarzt oder Tierheim oder jeder anderen Institution bringen, die über ein Lesegerät für den Chip verfügt. Dieses Lesegerät zeigt dann die Kenn-Nummer an. In der Regel wird jeder Tierarzt dieses Lesen kostenlos durchführen. Der Finder muss dann bei Tasso anrufen und mitteilen, dass er das Tier mit Nummer xy gefunden hat. Tasso informiert dann den Besitzer, der sich dann mit dem Finder in Verbindung setzen muss. Direkt teilt Tasso dem Finder die Anschrift des Besitzers aus Datenschutzgründen nicht mit.

Auch die Kennzeichnung von Tieren ist Tierliebe, zudem schützen Sie Ihr Tier vor Versuchslaboren, da diese keine gekennzeichneten Tiere verwenden dürfen.

Tasso Abteilung: Haustierzentralregister Telefon 06190-932214 / Telefax 06190-596